• Karolina Kulik

Brauche ich einen Architekten?

Aktualisiert: 7. Aug 2019

Über die vielfältigen Aufgaben des Architekten beim Hausbau

Es gibt verschiedene Wege zum baulichen Glück. Alle haben Ihre Vorzüge und Unterschiede. Brauche ich einen Architekten? Diese Frage muss wohl jeder Bauherr selbst beantworten. Ich möchte hier beschreiben, wie ich mir die ideale Zusammenarbeit von Bauherren und Architekten vorstelle. Und vielleicht hilft es Ihnen zu entscheiden, wie Ihr Bauprojekt begleitet werden soll.


Sie als Bauherr haben eine Menge Fragen zu Beginn einer Bauplanung:


Hier nur beispielhaft:

Wie viele Quadratmeter Wohnfläche brauche ich? 

Welches Budget habe ich für die Maßnahme? 

Wann will ich beginnen oder sogar fertig sein? 


Durch Klärung dieser Fragen liefern Sie Ihrem Planer den notwendigen persönlichen Bedarf. Selbstverständlich müssen Sie nicht alles selbst herausfinden und mit fertigen Vorstellung vorsprechen. Es ist eher ein Entwicklungsprozess, in dem Sie unterstützt werden Ihre individuellen Antworten zu finden. So meine ich das: FINDEN.

Noch kein Bauherr hat den Prozess ohne Hinterfragen, Verwerfen, Neu- Definieren um endlich zur Lösung Gelangen umgehen können. Ihr Architekt unterstützt Sie dabei.


Eine Hilfestellung für Ihre erste Recherche kann mein Bauherren- Leitfaden für die gelungene Hausplanung bieten, schauen Sie gerne mal rein:


https://www.kulik-architektur.de/post/was-brauche-ich-teil-1-des-bauherren-leitfadens-zu-einer-gelungenen-hausplanung


Als Architektin zum Beispiel ist einer der ersten Fragen die ich mir stelle: was darf ich auf diesem Grundstück überhaupt verwirklichen? Ganz egal ob es sich um Maßnahmen an bestehenden Gebäuden handelt oder um einen Neubau, ich muss klären welche baurechtlichen Rahmenbedingungen für die gewünschte Bebauung vorliegen. Diesen Rahmen kennen Sie vielleicht noch nicht vollständig oder wissen nicht, wie unter diesen Vorgaben eine passende Planung aussehen könnte. Der Architekt klärt diese Fragen und zeigt Ihnen kreative Wege zur Umsetzung Ihrer Idee im baurechtlichen Rahmen.


Was genau ist dieser baurechtlicher Rahmen?

Hier finden Sie eine Einführung in unser Baurecht:

https://www.kulik-architektur.de/post/ein-wegweiser-durch-das-baurecht


Aus der Interaktion zwischen den Bauherren und dem Planer, mit ihren ganz unterschiedlichen Herangehensweisen, ensteht die individuelle Planung. Die Bauherren wissen am besten was sie brauchen, der Architekt findet die Wege zur Umsetzung.

Es geht also um den Austausch. Im Gespräch mit Ihrem Architekten legen Sie Ihre Prioritäten fest, treffen neue Entscheidungen, werden beraten über Vor- und Nachteile und mit Sicherheit mit neuen, noch nicht gedachten Ideen inspiriert. Der Architekt ist Ihr unabhängiger Berater. Er ist die Person, der die Fragen verschiedenster Fachdisziplinen sammelt, stellt, klärt und für Sie auswertet.


Zusammengefasst bringt die Zusammenarbeit mit einem Architekten:


  • umfassende Begleitung im Planungsprozess

  • kreative Umsetzung Ihrer Ideen im möglichen baurechtlichen Rahmen

  • individuelle Planung

  • unabhängige Beratung


Wozu brauche ich einen Architekten?


Mit einem Architekten arbeiten

In der Zusammenarbeit mit einem Architekten können Sie verschiedene Leistungen erwarten. Sie können starten mit einer Machbarkeitsstudie, Sie können einen kompletten Entwurf in Auftrag geben. Der nächste Schritt ist die Genehmigungsplanung (falls erforderlich). Nach Klärung all der baurechtlichen und gestalterischn Fragen kann ein Architekt die technische Planung für Ihr Vorhaben ausarbeiten, die sogenannte Ausführungsplanung. Nach diesen Plänen wird der Bau umgesetzt. Um die richtigen Handwerker für Ihr Vorhaben zu finden erstellt der Architekt Leistungsverzeichnisse, in denen alle zu erbringenden Leistungen beschrieben werden. Auf Grundlage dieser umfassenden, gewerkbezogenen Aufstellung, holt der Architekt in Ihrem Namen Angebote ein und vergleicht diese für Sie. Während der Ausführung kann der Architekt die Bauüberwachung für Sie übernehmen. Er koordiniert die Baustelle, kontrolliert den Baufortschritt und die planungskonforme Ausführung, behält dabei den Zeit- und Kostenplan im Auge und dokumentiert. Außerdem prüft er Handwerkerrechnungen.


Mein Fazit: in der gelungenen Zusammenarbeit funktionieren die Bauherren und der Architekt in einem Team und setzen das große Puzzle "Bau" gemeinsam zusammen.


Wenn Sie noch unsicher sind, ob Sie einen Architekten zum Hausbau brauchen, wenn Sie einen Anbau planen und nicht wissen ob dieser genehmigungspflichtig ist, oder wenn Sie wissen möchten was eine Bauvoranfrage bringt....? Ein kurzes Beratungsgespäch bringt Ihnen Klarheit. Das ist übrigens mein abschließender Tipp für Sie.


Mein Tipp: vereinbaren Sie zunächst ein einfaches Beratungsgespräch. So können Sie rausfinden ob Sie für Ihr konkretes Vorhaben einen Architekten brauchen, und ob die Zusammenarbeit mit dem ausgewählten Planer sich gut anfühlt.

Die Chemie muss stimmen ;)


Der nächste Beitrag handelt von dem Thema "Baurechtlicher Rahmen: Bauordnungsrecht und Bauplanungsrecht". Was ist nun dieser baurechtlicher Rahmen von dem so oft in meinen Beiträgen die Rede ist, was fließt hier alles ein? Gibt es Vorgaben die alle Bauherren zu beachten haben oder gibt es konkrete Regelungen die nur auf einen Bauplatz bezogen sind?


https://www.kulik-architektur.de/post/ein-wegweiser-durch-das-baurecht

Schöne Grüße, Karolina Kulik, Architektin

Karolina Kulik Dipl. Ing. Architektin